Walk Ins

Walk Ins

Walk In-Duschen: Die Königsklasse in Funktion, Variation & Design

Walk In Duschen, umgangssprachlich Walk Ins genannt, überzeugen in Ihrer fast grenzenlosen Variantenvielfalt, sodass für jeden persönlichen Geschmack eine passende Walk-In-Lösung gefunden werden kann. Bei den Walk-Ins ist Wellness garantiert, sie verdrängen dadurch in den meisten Fällen die Badewanne. Das ist kein Nachteil, somit hat man in einigen Baderäumen den nötigen Platz geschaffen und mit Blick auf die Zukunft für Barrierefreiheit im Alter gesorgt.

Walk In bedeutet im deutschen übersetzt hineinspaziert, diese Bezeichnung ist zutreffend, da bei dieser Duschlösung keine Türen benötigt werden. Sollten Sie jedoch aus bestimmten Gründen eine Türe benötigen, ist dies kein Problem, auch dafür haben wir spezielle Walk-In-Konzepte.

Wie sieht die perfekte Walk-In-Dusche aus?

Die perfekte Walk-In-Dusche ist so individuell wie es Variationen gibt. Pauschal kann man es nicht sagen, da die Dusche perfekt zum Gesamtbild des Bades passen sollte. Mit einer klaren Glaswand und einer bodengleichen Fläche kann man nichts falsch machen, sie passt in fast jedes Bad – vorausgesetzt der nötige Platz ist vorhanden.

Möchten Sie die Walk-In-Lösung in einer Ecke oder Nische platzieren, benötigt man in der Regel nur eine Glaswand als Abtrennung. Aber auch Lösungen mit gemauerten Wänden sind möglich.

Wem die Transparenz zu viel ist kann zwischen verschiedenen Glasarten wählen. Wer viel Wert auf Privatsphäre legt, sollte über ein mattes Glas nachdenken. Eine Kombination aus mattem und transparentem Glas sorgt für die nötige Privatsphäre und sieht zugleich sehr elegant aus.

Es gibt unzählige Variationen aus denen man seine persönlichen Vorlieben wählen kann. Bei uns können Sie Ihre Walk-In-Dusche optional Aufwerten und zwischen verschiedenen Extras wie zum Beispiel das ShowerGuard-Glas zur einfachen Reinigung des Glases mit 10 Jahren Garantie gegen Schmutz- & Kalkansetzungen wählen.

Walk-In-Dusche mit oder ohne Duschwanne?

Das wesentliche Merkmal einer Walk-In-Dusche ist die Barrierefreiheit bzw. Bodengleichheit. Man unterscheidet hier zwischen zwei Arten von Bodengleichheit, einmal mit und einmal ohne Duschwanne. Entscheidet man sich seine Walk-In-Lösung ohne Duschwanne zu konzipieren, wird der Boden meist mit gleichen Fliesen wie im restlichen Bad oder aber mit Mosaikfliesen gefliest. Verwendet man Mosaikfliesen hat man sofort für mehr Rutschsicherheit gesorgt, da mehr Fugen vorhanden sind – es gibt aber auch rutschsichere Fliesen die sich nahtlos in Ihr Bad einfügen können.

Was ist die perfekte Duscharmatur für eine Walk-In-Dusche?

Auch hier kommt es wieder auf die persönlichen Vorlieben jedes Einzelnen an. Im Folgenden werden wir Ihnen einige Duscharmaturen vorstellen, welche sich unserer Meinung nach perfekt für Walk-Ins eignen.

Für wahren Komfort sorgen die Paneele, welche im Idealfall alle drei Brausearten integriert haben, die Kopf-, Hand- und Massagebrausen – Multifunktionalität für unvergessliche Entspannungsmomente in Ihrer Wohlfühloase.

Luxuriös und elegant präsentieren sich Duschen, deren Technik in der Wand integriert ist und der Duschkopf direkt aus der Wand oder Decke ragt.

In der heutigen Zeit erfreut sich die Verwendung von Regenduschen einen großen Zuwachs, da der Duschkopf eine besonders große Fläche abdeckt und für unvergessliche Entspannungsmomente durch die Simulation von tropischen Regenwetter sorgt. Zu guter Letzt sollten die Thermostate nicht vergessen werden. Um den ganzen Komfort noch ein i-Pünktchen aufsetzen zu können, greifen Sie zu einer Lösung, welche für konstanten Durchfluss der Wunschtemperatur des Wassers sorgt. Benötigen Sie dieses Extra nicht, können Sie selbstverständlich auch Einhebelmischer oder Zweigriffarmaturen verwenden.