Warmwasser Wärmepumpen - eine kostenlose Erfolgsstory

Energie zum Null-Tarif

Die Warmwasser-Wärmepumpen-Systeme nutzen regenerative Energien für Sie - und schonen ganz nebenbei die Umwelt.

Denn zum Beispiel die Hautec-Warmwasser-Wärmepumpen-Systeme nehmen einfach das, was da ist - Sonnen und Umweltenergie - um damit Ihrem Haus eine optimale Warmwasserbereitung zu bieten.

Rund 70 Prozent der benötigten Energie stammt direkt aus der Umwelt. Lediglich 30 Prozent werden durch Antriebsenergie ergänzt.
Bis zu 65 Grad Wassertemperatur können so effektiv erreicht werden, selbst der Legionellenschutz zur Erhaltung der Wasserqualität wird ohne Zusatzheizung gewährleistet - "eine Rechnung, die aufgeht", sind sich Hautec-Kunden im Hinblick auf Kosten und Nutzen einig.

Mit zwei verschiedenen Technik-Konzepten bietet Hautec seine Abluft-/ Umgebungsluft-Warmwasser-Wärmepumpen an. Unterschieden wird dabei zwischen der Luft-Wasser-Wärmepumpe und Wasser-Wasser-Ausführung. Erstere arbeitet mit der Wärme aus einem Raum, beispielsweise dem ungeheizten Vorratskeller oder mit der Wärme aus einem Rückgewinnungs-Abluftsystem. Wird die Luft aus dem Vorratsraum verwendet, kühlt dieser praktischerweise gleichzeitig seine Temperatur etwas herunter, während die Wärmequelle zur Warmwasserbereitung genutzt werden kann. Die Wasser-Wasser-Wärmepumpe hingegen nutzt den Heizungsrücklauf.

Im Winter dient dabei vorgewärmtes Rücklaufwasser, beispielsweise das einer Fußbodenheizung,als Wärmequelle.

Vor dem Hintergrund dieser und anderer technischer Unterschiede bleibt bei beiden Systemen jedoch festzuhalten:
Umweltbewusster und wirtschaftlicher zugleich kann eine Warmwasserversorgung nicht sein.
Schließlich nutzen beide Systeme einen großen Anteil der Umwelt- und Sonnenenergie. Übrigens, einfache Installation, leichte Bedienung und ausgereifte technische Bauteile machen die Hautec-Warmwasser-Wärmepumpen-Systeme komplett.

Ärgern Sie sich etwa immer noch über zu hohe Energiekosten? Dann fragen Sie doch mal Ihre Umwelt - und Hautec.

Einige Informationen zu Wärmepumpen und Modelle, die am Markt führend sind.

HWBAL Abluft-Warmwasser-Wärmepumpe

Die HAUTEC Warmwasser-Wärmepumpe HWBAL bietet nahezu für jeden Bedarfsfall eine passende Lösung und ist auch in Wohnraumlüftungsanlagen einsetzbar.

Mit der HWBAL 200 oder 300 wird über eine zentrale Abluftanlage die Luft aus z.B. Küche und Bad, als Wärmequelle genutzt.

Die Geräte sind mit einem Warmwasserspeicher fest verbunden. Die 300 Liter Ausführung deckt den Warmwasserbedarf von bis zu 6 Personen.

- ausreichend Warmwasser ohne Gas, Öl, Holz
- sofortiger Nutzen der Ablufttemperatur (so auch Nutzung der natürlichen
- Abwärme von Heizungsanlagen und Elektrogeräten im Aufstellraum)
- geringer Mehrpreis zum konventionellen Speicher
- niedrige Installationskosten durch einfache Installation

HWBAL-S 3002 Wohnraumabluft-Warmwasser-Wärmepumpe

Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Nutzung der in der Abluft gespeicherten Wärme für die Warmwasserversorgung mit Wärmerückgewinnung.

Die HWBAL-S 3002 eignet sich zur Kombination mit jeder HAUTEC Sole-Wasser-Wärmepumpe bzw. in Kombination mit
einem HAUTEC Elektronacherhitzer zur monovalenten oder monoener-getischen Versorgung eines Mehrfamilienhauses mit Wohnraumlüftung für Heizung und Warmwasser.

Sie ist auch zum Einbau in bestehende Gebäude zur Kombination mit konventionellen Wärmeerzeugern geeignet.

HWBL Umgebungsluft Warmwasser-Wärmepumpe

HAUTEC Warmwasserwärmepumpen sind leistungsfähig und sparsam

- ausreichend Warmwasser ohne Gas, Öl, Holz
- sofortiger Nutzen der Umgebungstemperatur (so auch Nutzung der natürlichen Abwärme von  Heizungsanlagen und Elektrogeräten im Aufstellraum)
- geringer Mehrpreis zum konventionellen Speicher
- niedrige Installationskosten durch einfache Installation
- Möglichkeit der Kellerentfeuchtung

HWBL-S Umgebungsluft Warmwasser-Wärmepumpe

Die HWBL-S ist für größeren Warmwasserbedarf für Mehrfamilienhäuser konzipiert und kann an größere Warmwasserspeicher aus dem HAUTEC Programm angeschlossen werden.

HWBW-K Premium Heizungsrücklauf-Warmwasser-Wärmepumpe

Die Warmwasserbereitung mit einer Wärmepumpe stellt wegen der höheren Temperaturanforderungen eine besondere Herausforderung dar.

Die clevere Lösung von Hautec sieht so aus, für die Heizung und Warmwasserbereitung werden zwei separate, auf ihre jeweilige Funktion optimierte Wärmepumpen eingesetzt.
Die Warmwasserwärmepumpe mit Rücklaufanbindung Baureihe HWBW-K nutzt die vorhandene Fußboden- oder Wandheizung als Wärmequelle.
Die hohe Quelltemperatur, ca. 20°C im heizfreien Zeitraum und ca. 30°C in der Heizperiode, ermöglicht eine effiziente Warmwasserbereitung.
Das verwendete Kältemittel R134a ermöglicht Brauchwassertemperaturen > 65°C.

Herkömmlich wird die Warmwasserbereitung über die Heizungswärmepumpe mit dem Kältemittel R407C durchgeführt.
Hierdurch kann maximal eine Wassertemperatur von ca. 43 bis 45°C bereitgestellt werden.
Daher ist hier eine Elektrozusatzheizung immer erforderlich, wenn eine Warmwassertemperatur von 50 bis 65°C oder höher gewünscht wird.

Weitere Vorteile für Warmwasserwärmepumpen sind:

- kleinere Dimensionierung der Heizungswärmepumpe
- geringere Bohrtiefe bzw. kleinere Erdwärmekollektor
- längere Lebensdauer des Heizungswärmepumpen-Kompressors
- Speicherinhalt 200-500 Liter

Heizleistung ca. 1,6 kW

- umweltfreundliches Kältemittel
- mind. 80 m² ungeregelte (offene) Fußbodenheizungsfläche
- Regelung über die Heizungswärmepumpe aber auch separat möglich

HWBW-S Heizungsrücklauf-Warmwasser-Wärmepumpe
 
Die Warmwasser-Wärmepumpe ohne Speicher HWBW-S nutzt den Heizungsrücklauf einer Warmwasser-Fußboden-heizung als Wärmequelle.
Die Regelung erfolgt über einen eigenen HAUTEC-Controller oder über den  Wärmepumpen-Conroller der Heizungswärmepumpe.
Die Wärmepumpe ist kombinierbar mit Warmwasserspeichern von 200 bis 1000 Liter mit Wärmetauscher.

Angepasst an die unterschiedlichen Anforderungen und Warmwasserbedarfe gibt es folgende Modelle:

- HWBW-S 12 für Ein- und Zweifamilienhäuser
- HWBW-S 17 für kleinere Mehrfamilienhäuser
- HWBW-S 26 für größere Mehrfamilienhäuser oder größere Warmwasserbedarfe.

Die Modelle HWBW-S 12, 17 und 26 erreichen kurzzeitig zur Warmwasserbereitung eine maximale Heizungsvorlauf-temperatur von 65°C. Für höhere Warmwassertemperaturen und Legionellenschutz im Mehrfamilienhaus stehen die Modelle HWBW-S 18 HT und HWBW-S 20 HT mit einer kurzzeitigen, maximalen Heizungsvorlauftemperatur von 75°C zur Verfügung.