Badewannen

Badewannen


Badewannen für jedes Raumkonzept

Sind Sie auf der Suche nach einer Badewanne? Dann sind Sie bei Heizen-Baden genau richtig! Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Badewannen. Verschiedene Ausführungen, Materialien und Formen erschweren vermeintlich die Suche nach der passenden Wohlfühlecke. Wir helfen Ihnen die passende Wanne für Ihre Raumsituation zu finden und zeigen Ihnen die exklusiven Vorzüge der verschiedenen Ausführungen und Materialien.

Baden vs. Duschen – Vorteile des Badens

Baden rückt bei den meisten Menschen immer mehr in Vergessenheit, da man lieber zu einer großen geräumigen Dusche greift, dabei bietet eine Badewanne so einige Vorzüge welche bei einer Dusche nicht gegeben ist und hilft beispielsweise bei:

  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Leichte Erkältung
  • Stress
  • Wärmt an kalten Tagen

Überlegen Sie vor der konstanten Abwägung einer Badewanne, ob Sie auf den Komfort und der erholsamen Wirkung wirklich verzichten möchten.

Verschiedene Badewannenmaterialien – verschiedene Vorteile

Die meist verwendeten Materialien für eine Badewanne sind Sanitäracryl und Stahlemail, hinzu kommt das in den letzten Jahren stetig Kommende Mineralguss. Holz- und Natursteinbadewannen gibt es für die Exoten unter uns auch, sind jedoch exklusive und nicht oft verwendete Materialen, deshalb zeigen wir Ihnen die Vor- & Nachteile der drei gängigsten Materialen auf.

Acryl reagiert bekannterweise empfindlich auf Scheuermittel, Kratzer lassen sich mit speziellen Werkzeug (bspw. Nassschleifpapier) jedoch sehr leicht entfernen.

Wer es lieber robust und langlebig mag, greift lieber zu einer Stahlwanne. Hier können spitze Gegenstände zwar die Wanne beschädigen und machen eine Reparatur nur noch schwer möglich, dafür punktet das Material mit einer guten Wärmeleitfähigkeit und seiner hohen Kratzfestigkeit.

Last but not least – etwas für Designliebhaber unter uns: Mineralguss. Dieses Material wird in der Tat für besondere Designerstücke verwendet, da es sich besonders gut in Form bringen lässt. Mineralgusswannen sehen sehr edel aus, sind jedoch auch kratzanfällig.

Badewannentypen im Überblick

Rechteck-Badewannen

Sie sind der allbekannte Klassiker. Es gibt sie als Einbau-, Vorwand- und freistehende Wanne.

Ovale-Badewannen

Ovale-Badewannen können im Boden eingelassen oder aber auch eingemauert werden – optisch ein echter Hingucker.

Sechseck-Badewannen

Sechseck-Badewannen werden wie die Eck-Badewannen in Ecken platziert und besitzen 1-2 Sitze.

Sonderform-Badewannen

Sonderformen sind beispielsweise abgerundete Ecken oder haben die Form der Zahl acht.

Raumspar-Badewannen

Haben Sie nur begrenzte Kapazität im Bad, möchten aber gerne eine Wanne haben, dann sind Raumspar-Badewannen das richtige für Sie.

Eck-Badewannen

Eck-Badewannen werden in die Ecke eines Bades gebaut und besitzen eine verkürzte Schenkellänge.

Freistehende-Badewannen

Freistehende-Badewannen sind die Königsklasse unter den Wannen, benötigen jedoch auch viel Platz um richtig zur Geltung zu kommen.

Badewanne mit Duschbereich

Möchten Sie gerne eine Badewanne aber auf dem Standard einer Dusche nicht verzichten, dann entscheiden Sie sich für die 2-in-1 Lösung – einer Badewanne mit Duschbereich.